Ärzte Zeitung, 14.06.2010

Integritätsvertrag gegen Korruption bei Klinikneubau

HANNOVER (maw). Das Klinikum Region Hannover und Transparency International haben eine Kooperation vereinbart, die jedwede Korruption beim rund 180 Millionen Euro teuren Neubau des Siloah/Oststadt-Heidehaus in Hannover verhindern soll. Bestechung und illegale Preisabsprachen vorbeugen soll ein Integritätsvertrag, ein verbindliches Regelwerk, das alle an dem Bauprojekt Beteiligten zur Korruptionsvermeidung verpflichtet und einer unabhängigen Kontrolle unterzieht. In Niedersachsen werde damit zum ersten Mal ein Bauvorhaben auf diese Weise kontrolliert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »