Ärzte Zeitung, 14.06.2010

Integritätsvertrag gegen Korruption bei Klinikneubau

HANNOVER (maw). Das Klinikum Region Hannover und Transparency International haben eine Kooperation vereinbart, die jedwede Korruption beim rund 180 Millionen Euro teuren Neubau des Siloah/Oststadt-Heidehaus in Hannover verhindern soll. Bestechung und illegale Preisabsprachen vorbeugen soll ein Integritätsvertrag, ein verbindliches Regelwerk, das alle an dem Bauprojekt Beteiligten zur Korruptionsvermeidung verpflichtet und einer unabhängigen Kontrolle unterzieht. In Niedersachsen werde damit zum ersten Mal ein Bauvorhaben auf diese Weise kontrolliert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »