Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Rhön-Klinikum wächst weiter

BAD NEUSTADT/SAALE (dpa). Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum hat dank höherer Patientenzahlen und der jüngsten Übernahmen im ersten Halbjahr seine Ergebnisse gesteigert. Im Vergleich mit den ersten sechs Monaten 2009 stieg der Konzerngewinn um 7,9 Prozent auf 71 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 10,7 Prozent auf 1,26 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Bad Neustadt/Saale mitteilte.

Im ersten Halbjahr 2010 wurden in den bundesweit 53 Konzernkliniken erstmals mehr als eine Million Patienten behandelt - das waren 13,4 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich. Im Gesamtjahr 2009 versorgte das Unternehmen etwa 1,8 Millionen Patienten. Rhön-Klinikum gehört zu den drei großen Krankenhausbetreibern in Deutschland.

Konzernchef Wolfgang Pföhler bekräftigte den Ausblick. Der Umsatz werde im laufenden Geschäftsjahr bei etwa 2,6 Milliarden Euro liegen. Beim Gewinn werden gut 145 Millionen Euro erwartet. Im vergangenen Jahr lag der Konzerngewinn bei 131,7 Millionen Euro, der Umsatz bei 2,3 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »