Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Rhön-Klinikum wächst weiter

BAD NEUSTADT/SAALE (dpa). Der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum hat dank höherer Patientenzahlen und der jüngsten Übernahmen im ersten Halbjahr seine Ergebnisse gesteigert. Im Vergleich mit den ersten sechs Monaten 2009 stieg der Konzerngewinn um 7,9 Prozent auf 71 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 10,7 Prozent auf 1,26 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Bad Neustadt/Saale mitteilte.

Im ersten Halbjahr 2010 wurden in den bundesweit 53 Konzernkliniken erstmals mehr als eine Million Patienten behandelt - das waren 13,4 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich. Im Gesamtjahr 2009 versorgte das Unternehmen etwa 1,8 Millionen Patienten. Rhön-Klinikum gehört zu den drei großen Krankenhausbetreibern in Deutschland.

Konzernchef Wolfgang Pföhler bekräftigte den Ausblick. Der Umsatz werde im laufenden Geschäftsjahr bei etwa 2,6 Milliarden Euro liegen. Beim Gewinn werden gut 145 Millionen Euro erwartet. Im vergangenen Jahr lag der Konzerngewinn bei 131,7 Millionen Euro, der Umsatz bei 2,3 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »