Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Neues Therapiezentrum am Klinikum Offenbach

OFFENBACH (eb). Nach dem Umzug des Klinikums Offenbach in neue Klinikgebäude soll nun der "Gesundheitspark Offenbach" aufgebaut werden. Das leer stehende Gebäude der Kinderklinik wird zu einem modernen Therapiezentrum umgebaut. 2011 soll der Klinikbetreiber MediClin als langfristiger Mieter einziehen.

Das Klinikum Offenbach und MediClin hatten im Juli 2010 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Das Klinikum Offenbach finanziert den 3,5 Millionen teuren Umbau, dafür verpflichtet sich der bundesweit tätige Klinikbetreiber MediClin zum Aufbau eines ambulanten und stationären Therapie- und Reha-Zentrums für die medizinische Rehabilitation, zum Beispiel von Schlaganfall- und orthopädischen Patienten.

Schon seit 2004 arbeitet das Klinikum im Bereich der stationären neurologischen Rehabilitation mit MediClin zusammen. Dies soll nun ausgebaut werden. Die künftige Zusammenarbeit betrifft die Physiotherapie/Physikalische Therapie, die (Früh-) Rehabilitation und gegebenenfalls die Kurzzeitpflege.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »