Ärzte Zeitung, 16.11.2010

Spekulation um Pflege-Beitrag

BERLIN (bee). In der Diskussion um die Reform der Pflegeversicherung sind nun die ersten Berechnungen eines möglichen Beitrags für die kapitalgedeckte Zusatzversicherung vorgelegt worden.

Nach Analysen der Freiburger Sozialexperten Bernd Raffelhüschen und Tobias Hackmann vom Forschungszentrum Generationenverträge müsste der Zusatzbeitrag für Arbeitnehmer und Ruheständler bei durchschnittlich 15 Euro im Monat liegen, berichtete die "Bild"-Zeitung.

Dieser Darstellung widerspricht das Gesundheitsministerium entschieden: "Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich das Bundesgesundheitsministerium die Zahl nicht zu eigen macht", so ein Sprecher. Finanzierungsfragen würden erst im kommenden Jahr erörtert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »