Ärzte Zeitung, 10.12.2010

Studie: Berliner Charité ist produktivste Klinik

FRANKFURT/MAIN (eb). Das Berliner Universitätsklinikum Charité ist der produktivste Krankenhausbetreiber Deutschlands. So das Ergebnis einer Studie von Profiles International, einem weltweit tätigen Unternehmen im Bereich eignungsdiagnostischer Instrumente.

Für die Studie wurden laut der deutschen Tochter Profiles AG über 800 Firmendaten verschiedenster Branchen ausgewertet. Im Klinikbereich folgen auf weiteren Plätzen die Helios Kliniken und die Schön Kliniken GmbH sowie die Sana Kliniken und Asklepios Kliniken.

Die produktivsten Unternehmen zeichnen sich durch ein gutes Verhältnis zwischen Umsatz und Zahl der Vollzeitmitarbeiter aus. Bei der Charité erwirtschaftete laut der Studie ein Mitarbeiter durchschnittlich 84 848 Euro anteilig am Jahresumsatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »