Ärzte Zeitung, 10.12.2010

Studie: Berliner Charité ist produktivste Klinik

FRANKFURT/MAIN (eb). Das Berliner Universitätsklinikum Charité ist der produktivste Krankenhausbetreiber Deutschlands. So das Ergebnis einer Studie von Profiles International, einem weltweit tätigen Unternehmen im Bereich eignungsdiagnostischer Instrumente.

Für die Studie wurden laut der deutschen Tochter Profiles AG über 800 Firmendaten verschiedenster Branchen ausgewertet. Im Klinikbereich folgen auf weiteren Plätzen die Helios Kliniken und die Schön Kliniken GmbH sowie die Sana Kliniken und Asklepios Kliniken.

Die produktivsten Unternehmen zeichnen sich durch ein gutes Verhältnis zwischen Umsatz und Zahl der Vollzeitmitarbeiter aus. Bei der Charité erwirtschaftete laut der Studie ein Mitarbeiter durchschnittlich 84 848 Euro anteilig am Jahresumsatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »