Ärzte Zeitung, 10.12.2010

Studie: Berliner Charité ist produktivste Klinik

FRANKFURT/MAIN (eb). Das Berliner Universitätsklinikum Charité ist der produktivste Krankenhausbetreiber Deutschlands. So das Ergebnis einer Studie von Profiles International, einem weltweit tätigen Unternehmen im Bereich eignungsdiagnostischer Instrumente.

Für die Studie wurden laut der deutschen Tochter Profiles AG über 800 Firmendaten verschiedenster Branchen ausgewertet. Im Klinikbereich folgen auf weiteren Plätzen die Helios Kliniken und die Schön Kliniken GmbH sowie die Sana Kliniken und Asklepios Kliniken.

Die produktivsten Unternehmen zeichnen sich durch ein gutes Verhältnis zwischen Umsatz und Zahl der Vollzeitmitarbeiter aus. Bei der Charité erwirtschaftete laut der Studie ein Mitarbeiter durchschnittlich 84 848 Euro anteilig am Jahresumsatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »