Ärzte Zeitung, 11.01.2011

Asklepios kooperiert mit Bestellplattform GHX

DÜSSELDORF (shl). Die Asklepios Kliniken werden künftig ihren gesamten medizinischen Bedarf über die elektronische Bestellplattform von GHX Europe abwickeln.

Laut Asklepios werden Transaktionen dadurch schneller und effizienter verarbeitet, etwa bei der Bestellung von Medikal-, Labor- oder Pharmabedarf.

Eine Asklepios Klinik in Hessen wurde vor kurzem als erste Klinik an das System angeschlossen; weitere sollen bis Mitte 2011 folgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »