Ärzte Zeitung, 19.01.2011

SPD: Forderung nach Hygienesiegel "plakativ"

BERLIN (hom). Der von der Koalition angekündigte Hygieneplan für Kliniken und Praxen ist bei der SPD auf Kritik gestoßen.

Vor allem der CDU-Vorschlag, den Hygienezustand einer Klinik mit Hilfe eines Siegels offenzulegen, erweise sich als "plakative Forderung, die am eigentlichen Problem vorbeigeht", sagte die SPD-Gesundheitsexpertin Carola Reimann der "Ärzte Zeitung".

Ein großes Problem sei, dass viele Kliniken Hygienefehler nicht melden würden. "Deshalb müssen wir alles tun, damit die Fehlerkultur besser wird", betonte Reimann. Dazu gehöre auch, dass sich in jeder Klinik ein Hygienebeauftragter um das Hygienemanagement kümmere.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »