Ärzte Zeitung, 24.01.2011

Fulda: OP-Betrieb im Klinikum läuft wieder an

FULDA (eb). Das Klinikum Fulda will Ende dieser Woche seine OP-Instrumente wieder selbst sterilisieren. Damit könnte auch der OP-Betrieb wieder aufgenommen werden.

Nachdem bekannt wurde, dass einige sterilisierte OP-Bestecke Verunreinigungen wie Blutreste und Rost aufwiesen, hatte das Klinikum die Zentralsterilisation am 15. Januar vorübergehend geschlossen.

In enger Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden werde derzeit eine Übergangslösung aufgebaut, heißt es in einer Mitteilung. Diese solle bis Ende dieser Woche stehen, kündigte Klinikvorstandsvorsitzender Harald Jeguschke an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »