Ärzte Zeitung, 22.02.2011

Hamburgs Kliniken erweitern Angebot für Früh-Reha

HAMBURG (di). Hamburgs Krankenhäuser bauen die Versorgung in der Früh-Rehabilitation aus. Neben einer Erweiterung in der Schön Klinik Hamburg-Eilbek auf insgesamt 84 Betten bieten jetzt auch die Asklepios Klinik Nord-Heidberg und das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand mit jeweils 20 Betten neurologisch-neurochirurgische Frühreha an.

Der Bedarf für zusätzliche Kapazitäten war bei der Erstellung des Krankenhausplans 2015 deutlich geworden. Mit den Erweiterungen bieten nun sechs über das gesamte Stadtgebiet verteilte Krankenhäuser Früh-Reha an.

Ziel ist eine integrierte, den Patienten frühzeitig und nahtlos begleitende interdisziplinäre Therapie, bei der Schwerpunkte nach individuellen Erfordernissen und Möglichkeiten des Patienten gesetzt werden.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »