Ärzte Zeitung, 02.03.2011

BDI-Infektiologen für Antibiotic Stewardships

BERLIN (HL). Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) unterstützt die Pläne des BMG für besseren Infektionsschutz in Kliniken. Die BDI-Sektion Infektiologie schlägt dazu eine Ergänzung vor.

Danach sollen "Antibiotic Stewardships" verpflichtend in Kliniken eingerichtet werden. Dieses Gremium soll die Antibiotika-Verbräuche überwachen und steuern. Einer Resistenzentwicklung soll so vorgebeugt werden.

Das Gremium soll aus mindestens einem Infektiologen und einem Apotheker bestehen. Ferner dürfe sich die Arbeit nicht auf MRSA fokussieren, sondern müsse multiresistente Erreger insgesamt im Blick haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »