Ärzte Zeitung, 08.03.2011

Schön Klinik legt bei Umsatz und Personal zu

PRIEN AM CHIEMSEE (maw). Die Krankenhausgruppe Schön Klinik konnte mit ihren bundesweit 15 Häusern im vergangenen Jahr den Umsatz nach eigenen Angaben von 530 auf 560 Millionen Euro steigern.

Nach oben ging auch die Mitarbeiterzahl. Insgesamt 200 neue Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten ließen die Personalstärke auf 7500 anwachsen. Als wirtschaftlichen Erfolgsfaktor sehen die Krankenhausbetreiber die gezielte Spezialisierung an.

Die Kliniken der Gruppe seien besonders auf die Bedürfnisse von Patienten mit neurologischen und psychosomatischen sowie orthopädischen Erkrankungen ausgerichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »