Ärzte Zeitung, 28.06.2011

Sana Kliniken bündeln Einkauf und Pharma

ISMANING (maw). Der private Krankenhausbetreiber Sana Kliniken AG führt nach eigenen Angaben mit sofortiger Wirkung die Einkaufssparten Zentraler Einkauf und Pharma in einem Bereich zusammen.

"Beide Einheiten haben bereits in der Vergangenheit zahlreiche Projekte erfolgreich gemeinsam realisiert", kommentiert Vorstand Jan Stanslowski.

Mit der organisatorischen Neuordnung biete Sana nach eigener Einschätzung sowohl den Konzernkliniken als auch den Kunden des Einkaufsverbunds ein umfassendes Beschaffungsangebot aus einer Hand.

Mit einem Einkaufsvolumen von mehr als einer Milliarde Euro jährlich zähle er laut Sana zu den großen Klinik-Einkaufsverbünden Deutschlands.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »