Ärzte Zeitung, 30.06.2011

Millionenspritze für Edenkobener Klinik

EDENKOBEN (maw). Das Edenkobener Krankenhaus Villa Medica wird einer Verschönerungskur unterzogen.

Wie die Klinik mitteilt, plane die international tätige Gruppe Holistic Medical Centre (HMC), die vor zwei Jahren Anteile an dem Haus erworben hatte, eine millionenschwere Investition in die Sanierung der Altgebäude sowie einen modernen Anbau.

Wie der neue Verwaltungsdirektor des privat betriebenen Krankenhauses, Alexander Gottwald, mitteilte, bedeute die Investition eine Stärkung der erfolgreich durchgeführten Neuausrichtung im Bereich der ganzheitlichen Medizin und ein deutliches Bekenntnis zum Standort Südpfalz. Zudem will er die Naturmedizin und biologische Therapieverfahren stärken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »