Ärzte Zeitung, 26.09.2011

Ärzte in Hannover und München im Warnstreik

HANNOVER (dpa). An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben sich am Montag rund 300 Ärzte an einem zweistündigen Warnstreik beteiligt.

Die Mediziner legten nach MHH-Angaben von 8:00 bis 10:00 Uhr die Arbeit nieder. Zeitgleich kam es am Deutschen Herzzentrum München zu einem Warnstreik.

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund bezeichnete die Aktion als "Warnschuss" an die Tarifgemeinschaft deutscher Länder.

Die Arbeitgeberseite habe in bisher vier Verhandlungsrunden keinerlei Kompromissbereitschaft gezeigt. Der Marburger Bund fordert unter anderem eine Gehaltssteigerung um fünf Prozent.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11028)
Panorama (30367)
Organisationen
MHH (720)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »