Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Premiere: Erste deutsche Klinikgruppe in China

HAMBURG/SHANGHAI (maw). Die Hamburger Augenlaserklinikgruppe EuroEyes baut nach eigenen Angaben als erste deutsche Klinikgruppe einen eigenen Standort in China auf.

Am Donnerstag ist in Shanghai, im Beisein von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, der Grundstein für das vier Millionen Euro teure Projekt gelegt worden.

Ab April nächsten Jahres könnten die ersten Patienten dort am Auge operiert werden. 15 Mitarbeiter sollen in Shanghai arbeiten, darunter viele aus den deutschen Mutterhäusern.

EuroEyes will noch weitere Kliniken in China bauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »