Ärzte Zeitung online, 21.11.2011

Vierte Tarifrunde für Ärzte an kommunalen Kliniken

BONN (dpa). Die vierte Tarifrunde für die rund 50.000 Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat am Montag in Bonn begonnen.

Die Verhandlungen sind auf zwei Tage angesetzt. Der Marburger Bund fordert eine Gehaltserhöhung von sechs Prozent, eine bessere Bezahlung der Bereitschaftsdienste sowie eine Reduzierung dieser Dienste auf maximal vier pro Arzt und Monat.

Nach Darstellung der Arbeitgeber addieren sich die Forderungen auf ein Lohnplus von 9,5 Prozent, was für die kommunalen Krankenhäuser nicht darstellbar sei.

Die Zeit unverbindlicher Dialogrunden sei nun vorbei, teilte der Marburger Bund mit. Jetzt werde Bewegung seitens der Arbeitgeber erwartet.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »