Ärzte Zeitung, 29.11.2011

Schmidt-Kliniken: Kein kommunaler Partner in Sicht

WIESBADEN (ine). Eine kommunale Partnerschaft wäre den Beschäftigten der Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) in Wiesbaden am liebsten.

Doch nach Medienberichten fehlt der Gesundheit Nordhessen Holding das Geld, um 49 Prozent der Anteile kaufen zu können. Die Kasseler Gruppe ist der einzige kommunale Bewerber und mit 4700 Mitarbeitern zweitgrößter Arbeitgeber in Nordhessen.

Zur Holding gehören sechs Kliniken im Bereich der Regional- und Maximalversorgung. Außer der Gesundheit Nordhessen sollen sich noch vier private Konzerne beworben haben. Ende des Jahres soll das Bieterverfahren abgeschlossen sein.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11161)
Personen
Horst Schmidt (39)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »