Ärzte Zeitung online, 14.12.2011

Anstieg von Mangelernährung bei Senioren

HAMBURG (dpa). Die Zahl älterer Menschen mit Mangelernährung steigt laut einer Auswertung von Versicherten der DAK dramatisch.

Danach sollen in den vergangen zwei Jahren 53 Prozent mehr Senioren mit Mangelernährung in Krankenhäusern behandelt worden als zuvor. Das teilte die DAK am Mittwoch mit. Der Trend werde sich auch 2011 fortsetzen.

Nach mehr als 17.000 Krankenhausbehandlungen mit der Haupt- oder Nebendiagnose Mangelernährung, die 2010 bundesweit bei der DAK abgerechnet wurden, erwartet die Kasse für 2011 mehr als 21.000 Klinikfälle.

Im Durchschnitt waren die Patienten 70 Jahre alt. Frauen seien deutlich häufiger betroffen als Männer.

Liege eine Mangelernährung vor, verteuere sich der Krankenhausaufenthalt um durchschnittlich 3000 Euro. Die DAK rechnet für 2011 mit Mehrausgaben von bis zu 60 Millionen Euro wegen Mangelerkrankungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »