Ärzte Zeitung online, 27.12.2011

Johannesbad übernimmt AKG-Klinikgruppe

BAD FÜSSING (maw). Das Gesundheitsunternehmen Johannesbad übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar die AKG-Klinikgruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die AKG-Klinikgruppe ist ein Verbund von Therapie- und Rehabilitationszentren für Psychosomatik und Suchterkrankungen mit insgesamt 452 Mitarbeitern und 853 Betten an den Standorten Bad Fredeburg im Hochsauerland und Furth im Wald im oberpfälzischen Landkreis Cham.

Über einen Managementvertrag hatte die Johannesbad Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben die AKG-Klinikgruppe bereits im Jahr 2009 und 2010 geführt.

Zur Johannesbad Unternehmensgruppe gehören zahlreiche Gesundheitseinrichtungen, darunter am Hauptsitzin Bad Füssing die Johannesbad Fachklinik, die Johannesbad Therme mit der größten Thermenlandschaft Deutschlands sowie sechs Hotels und eine Massageschule.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »