Ärzte Zeitung online, 28.12.2011

Weg frei für Klinikverbund im Main-Tauber-Kreis

KOBLENZ (maw). Mit seiner Zustimmung hat der Vorstand der Barmherzige Brüder Trier Gruppe (BBT) als letzter Gesellschafter den Weg freigemacht zur Gründung der "Gesundheitsholding Tauberfranken gemeinnützige GmbH". Losgehen soll es zum 1. Januar.

Die Gesundheitsholding fungiert laut BBT künftig als gemeinsame gesellschaftsrechtliches und organisatorisches Dach der Krankenhaus und Heime Main Tauber GmbH (KHMT) und der Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim gGmbH.

Die Holding wird den Angaben zufolge von den drei Gesellschaftern BBT (51 Prozent), dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart (29 Prozent) und dem Main-Tauber-Kreis (20 Prozent) gebildet.

Sowohl die Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim GmbH als auch die KHMT GmbH blieben als selbständige Gesellschaften bestehen. Gesellschafter der KHMT GmbH werden zukünftig jedoch die Gesundheitsholding Tauberfranken mit 94,9 Prozent und der Main-Tauber-Kreis mit 5,1 Prozent.

Gleiches gelte für das Caritas-Krankenhaus. Hier werde ebenfalls die Gesundheitsholding Tauberfranken Gesellschafter mit 94,9 Prozent, die Altgesellschafter hielten dann noch 5,1 Prozent.

Zum 1. Januar solle auch eine Geschäftsführung ernannt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »