Ärzte Zeitung online, 29.12.2011

Klinikum Itzehoe als Perinatalzentrum zertifiziert

ITZEHOE (di). Das Klinikum Itzehoe ist nach eigenen Angaben das erste vom TÜV Süd in Schleswig-Holstein zertifizierte Perinatalzentrum für Früh- und Neugeborene.

Dazu beigetragen hat nach Angaben des Hauses die enge Zusammenarbeit zwischen Intensivstation, Kreißsaal und Wochenstation sowie zwischen Kinderärzten und Geburtshelfern.

Zum Konzept in Itzehoe zählt unter anderem eine intenisve entwicklungsfördernde frühe Eltern-Kind-Bindung. Es wird versucht, Eltern und Kind auch bei Behandlungen nicht zu trennen, medizinische Routineabläufe ordnen sich diesem Ziel unter.

Künftig werden die Abläufe im Perinatalzentrum jährlich überprüft. Qualitätskriterien wie Damm- und Kaiserschnittrate werden regelmäßig betrachtet.

Itzehoe betreibt im Norden eines von fünf Zentren der höchsten Versorgungsstufe (Level eins), betreut Risikoschwanger-schaften mit einer umfassenden vorgeburtlichen Diagnostik und versorgt dabei auch regelmäßig kleinste Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1250 Gramm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »