Ärzte Zeitung online, 29.12.2011

Klinikum Itzehoe als Perinatalzentrum zertifiziert

ITZEHOE (di). Das Klinikum Itzehoe ist nach eigenen Angaben das erste vom TÜV Süd in Schleswig-Holstein zertifizierte Perinatalzentrum für Früh- und Neugeborene.

Dazu beigetragen hat nach Angaben des Hauses die enge Zusammenarbeit zwischen Intensivstation, Kreißsaal und Wochenstation sowie zwischen Kinderärzten und Geburtshelfern.

Zum Konzept in Itzehoe zählt unter anderem eine intenisve entwicklungsfördernde frühe Eltern-Kind-Bindung. Es wird versucht, Eltern und Kind auch bei Behandlungen nicht zu trennen, medizinische Routineabläufe ordnen sich diesem Ziel unter.

Künftig werden die Abläufe im Perinatalzentrum jährlich überprüft. Qualitätskriterien wie Damm- und Kaiserschnittrate werden regelmäßig betrachtet.

Itzehoe betreibt im Norden eines von fünf Zentren der höchsten Versorgungsstufe (Level eins), betreut Risikoschwanger-schaften mit einer umfassenden vorgeburtlichen Diagnostik und versorgt dabei auch regelmäßig kleinste Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1250 Gramm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »