Ärzte Zeitung online, 03.01.2012

Aus für Naturheilkunde im Saarland

PÜTTLINGEN (kud). Die Knappschaft hat die Deutsche Klinik für Naturheilkunde und Präventivmedizin in Püttlingen geschlossen und durch eine neue Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ersetzt.

Diese Änderung war schon im vergangenen Jahr im Einvernehmen mit dem Träger im neuen saarländischen Krankenhausplan festgeschrieben worden.

Zwar sind nur 20 der insgesamt 371 Betten innerhalb des Krankenhauses von dem Tausch betroffen, doch hatte das Aus für die Naturheilkunde an der Saar für lebhafte Diskussionen gesorgt.

Die Klinik war vor sieben Jahren mit großen Vorschusslorbeeren gestartet. Einen vergleichbaren integrativ-medizinischen Ansatz verfolgt die Knappschaft allerdings weiterhin in Essen.

Kein idealer Standort

Offenbar war die saarländische Kleinstadt Püttlingen kein idealer Standort für eine derartige Einrichtung, die auch auf Privatpatienten oder Selbstzahler angewiesen ist.

Die Knappschaftsklinik bleibt aber akademisches Lehrkrankenhaus. Fast allen Mitarbeitern der Naturheilkunde konnte nach Angaben eines Kliniksprechers ein Beschäftigungsangebot unterbreitet werden.

Mit der neuen Fachklinik wird zugleich eine von Gutachtern empfohlene Aufstockung der Bettenkapazitäten im Saarland im Fachgebiet Psychiatrie/Psychotherapie vollzogen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »