Ärzte Zeitung online, 11.01.2012

Marburger Bund für Vollstreik

BERLIN (dpa). Ein flächendeckender Ärztestreik in Deutschlands rund 600 kommunalen Kliniken rückt immer näher.

Die große Tarifkommission der Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) beschloss am Dienstagabend einen unbefristeten Vollstreik ab 26. Januar, sagte MB-Sprecher Hans-Jörg Freese der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

Nach dem Scheitern von Tarifverhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern hatten 92,7 Prozent der MB-Mitglieder in den kommunalen Krankenhäusern für den Ausstand gestimmt.

Die Gewerkschaft will 6 Prozent mehr Gehalt für die 45 000 bis 50 000 Mediziner erreichen. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (VKA) hatte 1,48 Prozent angeboten.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10854)
Organisationen
Marbuger Bund (1029)
Personen
Hans-Jörg Freese (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »