Ärzte Zeitung online, 19.03.2012

Helios übernimmt drei Damp-Kliniken

KIEL/HAMBURG (dpa). Deutschlands größter Klinikverbund ist perfekt: Der Verkauf der Krankenhäuser der Damp-Gruppe in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an die Helios Kliniken GmbH ist am Montag vollzogen worden.

Das Tochterunternehmen des Gesundheitskonzerns Fresenius übernahm 94,7 Prozent an der Damp Holding AG.

Das Bundeskartellamt hatte die seit Oktober 2011 in einem Vorvertrag angestrebte Übernahme am 5. März genehmigt.

Damp-Gruppe an 18 Standorten aktiv

Mit der Übernahme durch Helios entstehe der mit Abstand größte deutsche Klinikverbund mit über drei Milliarden Euro Umsatz im Jahr, hatte Damp-Vorstandschef Carl Hermann Schleifer im Oktober angekündigt.

Die Damp-Gruppe, in Norddeutschland an 18 Standorten aktiv, erwirtschaftete 2010 mit ihren Gesellschaften einen Jahresumsatz von rund 487 Millionen Euro.

Zu Helios gehörten bisher mehr als 60 Kliniken, der Umsatz in 2010 betrug 2,5 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »