Ärzte Zeitung online, 19.03.2012

Helios übernimmt drei Damp-Kliniken

KIEL/HAMBURG (dpa). Deutschlands größter Klinikverbund ist perfekt: Der Verkauf der Krankenhäuser der Damp-Gruppe in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an die Helios Kliniken GmbH ist am Montag vollzogen worden.

Das Tochterunternehmen des Gesundheitskonzerns Fresenius übernahm 94,7 Prozent an der Damp Holding AG.

Das Bundeskartellamt hatte die seit Oktober 2011 in einem Vorvertrag angestrebte Übernahme am 5. März genehmigt.

Damp-Gruppe an 18 Standorten aktiv

Mit der Übernahme durch Helios entstehe der mit Abstand größte deutsche Klinikverbund mit über drei Milliarden Euro Umsatz im Jahr, hatte Damp-Vorstandschef Carl Hermann Schleifer im Oktober angekündigt.

Die Damp-Gruppe, in Norddeutschland an 18 Standorten aktiv, erwirtschaftete 2010 mit ihren Gesellschaften einen Jahresumsatz von rund 487 Millionen Euro.

Zu Helios gehörten bisher mehr als 60 Kliniken, der Umsatz in 2010 betrug 2,5 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »