Ärzte Zeitung, 02.04.2012

Mehr Geld für Ärzte an Berliner DRK-Kliniken

BERLIN (ami). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat Ende März Gehaltssteigerungen für die Ärzte an den Berliner DRK Kliniken ausgehandelt. Ab April erhalten sie 2,5 Prozent mehr.

Weitere zwei Prozent kommen ab Januar 2013 dazu. Zudem wurden Regelungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen vereinbart.

Die DRK Kliniken teilten mit, dass unter anderem die vier Bereitschaftsdienststufen in einer Stufe zusammengefasst wurden.

Auch Zeitzuschläge für Nachtarbeit haben die Tarifpartner beschlossen. Die Eckpunkte stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11262)
Organisationen
DRK (626)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »