Ärzte Zeitung, 02.04.2012

Mehr Geld für Ärzte an Berliner DRK-Kliniken

BERLIN (ami). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat Ende März Gehaltssteigerungen für die Ärzte an den Berliner DRK Kliniken ausgehandelt. Ab April erhalten sie 2,5 Prozent mehr.

Weitere zwei Prozent kommen ab Januar 2013 dazu. Zudem wurden Regelungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen vereinbart.

Die DRK Kliniken teilten mit, dass unter anderem die vier Bereitschaftsdienststufen in einer Stufe zusammengefasst wurden.

Auch Zeitzuschläge für Nachtarbeit haben die Tarifpartner beschlossen. Die Eckpunkte stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11022)
Organisationen
DRK (613)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »