Ärzte Zeitung, 04.04.2012

Pädiatrie der Klinik Oranienburg erhält Gütesiegel

ORANIENBURG (ava). Die Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde der Oberhavel Klinik Oranienburg hat das Gütesiegel "Ausgezeichnet. Für Kinder 2012-2013" erhalten.

Um das Siegel zu erhalten, müssen die Kliniken Standards für die multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllen. Neben guter Basisversorgung wird auch Wert auf Netzwerke gelegt, die eine gute Versorgung von Kindern mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern ermöglichen.

Das Gütesiegel wurde 2009 von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) entwickelt.

Ziel dieser Organisationen ist es, dass die hohe Qualität der stationären Behandlung in Deutschland für Kinder noch weiter verbessert wird.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10864)
Organisationen
DGKCH (19)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »