Ärzte Zeitung, 14.05.2012

Tarifabschluss zwischen Sana und Marburger Bund

BERLIN (eb). Ärzte der Sana Kliniken AG bekommen ab dem 1. Mai 2,4 Prozent mehr Gehalt, zum 1. Januar 2013 folgt eine weitere Erhöhung um 1,6 Prozent. Darauf haben sich der Marburger Bund und die Sana Kliniken geeinigt.

Nach der dritten Verhandlungsrunde legten beide Partner fest, dass im Bereitschaftsdienst die Arbeitszeit künftig in zwei statt drei Stufen als Arbeitszeit gewertet wird.

Jede Stufe wird um je fünf Prozentpunkte erhöht. Die bisherigen Nacht- und Feiertagszuschläge bleiben erhalten. Der Zeitzuschlag für Nachtarbeit beträgt ab dem 1. Juli 2012 15 Prozent des individuellen Stundengehalts.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11163)
Organisationen
Sana Kliniken (55)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »