Ärzte Zeitung online, 15.06.2012

Kassel: Brand legt OP-Säle lahm

KASSEL (dpa). Ein Kabelbrand hat die Notfallversorgung eines Kasseler Krankenhauses in der Nacht zum Freitag lahmgelegt.

Nach Angaben der Klinikleitung wurden bis zum Dienstagmorgen alle Operationen abgesagt. Auch Notfälle würden nicht mehr übernommen.

Die Intensivstation arbeite dagegen normal, sagte Verwaltungsdirektor Hermann Kirchberg der Nachrichtenagentur dpa. Er rechne mit einem Sachschaden am Stromverteiler von 40.000 Euro.

Höher falle allerdings der wirtschaftliche Verlust aus: "Wir zahlen das Personal, vor allem aber gehen viele Einnahmen durch die Operationen verloren."

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »