Ärzte Zeitung, 27.06.2012

Hessen: Diskussion um Rückkauf der Uniklinik

NEU-ISENBURG (bee). In den hessischen Landtagsfraktionen wird derzeit über einen Rückkauf der Uniklinik Marburg Gießen durch das Land Hessen diskutiert.

Dieser Fall könnte eintreten, wenn die Übernahme der Rhön Klinik AG durch den größeren Konkurrenten Fresenius nicht klappt.

Auf einer Sondersitzung des Wissenschaftsausschusses am Mittwochabend soll nach Medienberichten über Optionen eines Rückkaufs gesprochen werden.

Die mit der CDU regierende FDP spricht sich dagegen aus, die Oppositionsfraktionen von SPD und Grünen sehen das Land in der Pflicht und fordern Prüfungen für Rückkaufoptionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »