Ärzte Zeitung online, 11.07.2012

Zwei niederbayerische Kliniken kurz vor Fusion

DEGGENDORF (ths). In Niederbayern steht eine Fusion von kommunalen Krankenhäusern bevor: Das Klinikum Deggendorf und die Kliniken Dingolfing-Landau streben einen baldigen Zusammenschluss an.

Das bestätigte ein Sprecher des Landratsamts Deggendorf der "Ärzte Zeitung". Die Fusion soll am 11. August abgeschlossen sein.

Das neue gemeinsame Kommunalunternehmen soll die drei Häuser in Deggendorf, Dingolfing und Landau an der Isar umfassen.

Klinikvorstand: Dr. Inge Wolff als Favorit

Das Medizinische Versorgungszentrum Landau werde nicht integriert, bestätigte das Landratsamt Deggendorf.

Nach bisherigen Verhandlungen ist Dr. Inge Wolff als Klinikvorstand vorgesehen. Sie ist derzeit Krankenhausdirektorin in Deggendorf und Vorstand in Dingolfing-Landau.

Als Name für das neue Unternehmen ist "Donau-Isar-Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau" im Gespräch.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11017)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »