Ärzte Zeitung online, 11.07.2012

Zwei niederbayerische Kliniken kurz vor Fusion

DEGGENDORF (ths). In Niederbayern steht eine Fusion von kommunalen Krankenhäusern bevor: Das Klinikum Deggendorf und die Kliniken Dingolfing-Landau streben einen baldigen Zusammenschluss an.

Das bestätigte ein Sprecher des Landratsamts Deggendorf der "Ärzte Zeitung". Die Fusion soll am 11. August abgeschlossen sein.

Das neue gemeinsame Kommunalunternehmen soll die drei Häuser in Deggendorf, Dingolfing und Landau an der Isar umfassen.

Klinikvorstand: Dr. Inge Wolff als Favorit

Das Medizinische Versorgungszentrum Landau werde nicht integriert, bestätigte das Landratsamt Deggendorf.

Nach bisherigen Verhandlungen ist Dr. Inge Wolff als Klinikvorstand vorgesehen. Sie ist derzeit Krankenhausdirektorin in Deggendorf und Vorstand in Dingolfing-Landau.

Als Name für das neue Unternehmen ist "Donau-Isar-Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau" im Gespräch.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11266)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »