Ärzte Zeitung, 13.11.2012

Krankenhaus Kiel

Belegabteilung wird integriert

Aus Belegärzten werden in Kiel angestellte Ärzte, die aber auch niedergelassen bleiben.

KIEL. Das Städtische Krankenhaus Kiel hat seine Belegabteilung für Urologie in eine Hauptabteilung umgewandelt. Angestellt sind dort künftig die bisherigen Belegärzte der urologischen Praxis Prüner Gang.

Alle Ärzte bleiben niedergelassen. Grund für die Umwandlung war neben dem über Jahre steigenden Zuspruch auch das breiter werdende Spektrum. Für 2012 erwartet das Haus rund 1200 Eingriffe.

Künftig wird eine große Bandbreite an urologischer Diagnostik und Behandlung angeboten. Strahlentherapeutische Behandlungen bei Prostatakrebs werden in Kooperation mit der Uniklinik vorgenommen.

Ziel der Umwandlung und Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten ist eine enge Verzahnung zwischen ambulanter Diagnostik und stationärer Behandlung. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »