Ärzte Zeitung, 15.11.2012

Stromausfall in München

Auch Klinikum Großhadern betroffen

MÜNCHEN. Ein Stromausfall hat am Donnerstagmorgen in großen Teilen der Münchner Innenstadt und in den südlichen Stadtteilen zu einem Chaos geführt. Ampeln gingen aus, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht fahren.

Auch das Klinikum Großhadern war von dem Stromausfall betroffen. Nach Angaben der Münchner Stadtwerke waren rund 450.000 Kunden für mindestens eine halbe Stunde ohne Strom.

Bei der Feuerwehr gingen binnen zwei Stunden 1000 Notrufe ein, unter anderem wegen steckengebliebener Aufzüge. Auch mehrere Fehlalarme wurden durch den Blackout ausgelöst. (sto)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »