Ärzte Zeitung, 15.11.2012

Stromausfall in München

Auch Klinikum Großhadern betroffen

MÜNCHEN. Ein Stromausfall hat am Donnerstagmorgen in großen Teilen der Münchner Innenstadt und in den südlichen Stadtteilen zu einem Chaos geführt. Ampeln gingen aus, U-Bahnen und Straßenbahnen konnten nicht fahren.

Auch das Klinikum Großhadern war von dem Stromausfall betroffen. Nach Angaben der Münchner Stadtwerke waren rund 450.000 Kunden für mindestens eine halbe Stunde ohne Strom.

Bei der Feuerwehr gingen binnen zwei Stunden 1000 Notrufe ein, unter anderem wegen steckengebliebener Aufzüge. Auch mehrere Fehlalarme wurden durch den Blackout ausgelöst. (sto)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »