Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Dierdorf/Selters

Krankenhaus modernisiert die Endoskopie

SELTERS. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters investiert 240.000 Euro in zwei neue Endoskopie-Türme.

Die neuen Geräte erleichtern nach Angaben des Krankenhauses unter anderem das Entnehmen von Proben unter schwierigen Bedingungen wie beispielsweise der Schleimhautentfernung, Verklebung von Blutungen und Abtragung von Wucherungen.

Durch die neuen Endoskopiegeräte sei es jetzt möglich, alle Stadien von Karzinomen im gesamten Gastro-Intestinaltrakt frühzeitig zu diagnostizieren, sagte die Chefärztin der Inneren Abteilung Dr. Ognjenka Popovic.

Das Krankenhaus Selters biete einen Standard an Untersuchungsmöglichkeiten wie in großen Krankenhäusern, vom Kehlkopf über die Speiseröhre bis in den Zwölffingerdarm.

Ebenso werden Enddarmspiegelungen bis ins terminale Ileum, Gallengangs- und Papillendarstellung sowie Lungenspiegelungen mit diesem Gerät durchgeführt. (ck)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10940)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sterberate sinkt

Seit 1988 wurden in der EU Millionen Todesfälle vermieden, weil Krebs verhindert oder früh erkannt und geheilt werden konnte. Obwohl die Sterberate insgesamt sinkt, sind Forscher vor allem bei Frauen alarmiert. mehr »

Gericht verwehrt Witwe das Sperma ihres Mannes

Ein Paar wünscht sich sehnlichst ein Kind. Weil es nicht klappt, setzt es auf künstliche Befruchtung. Doch dann stirbt der Ehemann nach einer Herztransplantation. Hat seine Witwe nach seinem Tod Anspruch auf sein Sperma? mehr »

Warum Hauptmann nicht gegen Gassen antritt

12.53 hDer saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann wird nicht für den KBV-Vorsitz kandidieren. Der Grund: Ein Neuanfang sei nicht realistisch. mehr »