Ärzte Zeitung, 07.01.2013

Berlin und Brandenburg

Median Kliniken auf Wachstumskurs

BERLIN. Die MEDIAN Kliniken wollen dieses Jahr in Berlin und Brandenburg weiter wachsen. Wie die Klinikgruppe, die sich auf den Bereich Rehabilitation spezialisiert hat, mitteilt, soll allein die MEDIAN Klinik Grünheide in den kommenden Monaten mit einem Investitionsvolumen von rund 17 Millionen Euro erweitert werden.

Es werde ein moderner Trakt zur Behandlung beatmungspflichtiger schwer kranker neurologischer Patienten und für den Bereich der neurologischen Frührehabilitation entstehen.

In die MEDIAN Klinik Berlin-Kladow investiert die Gruppe rund 4,5 Millionen Euro, unter anderem ist eine zusätzliche Akutstation für die Abteilung Neurologie geplant.

"Vor allem im Bereich der neurologischen Rehabilitation planen wir eine deutliche Erweiterung unseres medizinischen Spektrums", so Hartmut Hain, Geschäftsführer der MEDIAN Kliniken. Die Klinikgruppe betreibt bundesweit 42 Einrichtungen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »