Ärzte Zeitung, 19.02.2013

Rhön-Klinik Gersfeld

Insolvenzverwalter führt Geschäfte fort

GERSFELD. Der Betrieb der Rhön-Klinik in Gersfeld geht nach der Insolvenzanmeldung ohne Einschränkung weiter.

Wie die Kanzlei Kübler mitteilt, wird Franz-Ludwig Danko als vorläufiger Insolvenzverwalter die Einrichtung fortführen und die wirtschaftliche Situation sowie Sanierungsaussichten prüfen.

Die Löhne und Gehälter der rund 115 Mitarbeiter seien vorerst über das Insolvenzgeld gesichert. Als mögliche Sanierungsoptionen komme die Übertragung an einen neuen Eigentümer oder die Ausarbeitung eines Insolvenzplans, also eine Art Vergleich mit den Gläubigern, in Betracht.

Oberste Priorität sei es jetzt, den Klinikbetrieb zu stabilisieren. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »