Ärzte Zeitung, 19.02.2013

UKE

Milliardenzusage des Hamburger Senats

HAMBURG. Planungssicherheit für das UKE: der Hamburger Senat sichert dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ein jährliches Globalbudget von 127,262 Millionen Euro zu. Diese Summe wird bis 2020 jährlich um rund ein Prozent angehoben.

Dies sieht eine Vereinbarung zwischen dem UKE und dem Senat vor. Im Globalbudget enthalten sind laut UKE Aufwendungen und Personalkosten für die Medizinerausbildung, Aufwendungen für biomedizinische Forschung und Investitionsmittel.

Allerdings sollen unabhängig davon weitere Investitionsmittel, wie etwa aktuell für den Neubau der Kinderklinik, möglich sein.

Das UKE sichert dafür zu, auch weiter angehende Ärzte in der bisherigen Größenordnung auszubilden. Das UKE stellt pro Semester rund 450 Plätze für Studienanfänger zur Verfügung. (di)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11156)
Hamburg (429)
Organisationen
UKE (752)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »