Ärzte Zeitung, 19.02.2013

UKE

Milliardenzusage des Hamburger Senats

HAMBURG. Planungssicherheit für das UKE: der Hamburger Senat sichert dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ein jährliches Globalbudget von 127,262 Millionen Euro zu. Diese Summe wird bis 2020 jährlich um rund ein Prozent angehoben.

Dies sieht eine Vereinbarung zwischen dem UKE und dem Senat vor. Im Globalbudget enthalten sind laut UKE Aufwendungen und Personalkosten für die Medizinerausbildung, Aufwendungen für biomedizinische Forschung und Investitionsmittel.

Allerdings sollen unabhängig davon weitere Investitionsmittel, wie etwa aktuell für den Neubau der Kinderklinik, möglich sein.

Das UKE sichert dafür zu, auch weiter angehende Ärzte in der bisherigen Größenordnung auszubilden. Das UKE stellt pro Semester rund 450 Plätze für Studienanfänger zur Verfügung. (di)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11023)
Hamburg (422)
Organisationen
UKE (733)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »