Ärzte Zeitung, 04.04.2013

Offenbach

Bieterverfahren zum Klinikum abgelaufen

OFFENBACH. Das Bieterverfahren um das Klinikum Offenbach ist abgelaufen. Wie die Stadt mitteilt, liegt die Entscheidung über die Annahme eines Kaufgebotes bei den Stadtverordneten, die dazu am 2. Mai zusammenkämen.

Am 17. April werde der Magistrat einen entsprechenden Beschluss fassen. Die Stadt hofft, dass das Klinikum bis 2015 aus den roten Zahlen kommt. In den vergangenen Monaten war der Mediziner Professor Friedrich Grimminger (Uni Gießen) von der Stadt beauftragt worden, Gespräche mit potenziellen Käufern zu führen.

Wie berichtet, hatte das Stadtparlament im November 2012 für die Veräußerung der Klinik gestimmt. Das Klinikum steckt mit mehr als 220 Millionen Euro in den Miesen.

Laut Ausschreibung ist die "vollständige oder teilweise Veräußerung und Übertragung der Geschäftsanteile der Stadt an dem verschuldeten Maximalversorger an einen oder mehrere Dritte" möglich. (ine)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11024)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »