Ärzte Zeitung, 06.05.2013

Fehmarn

Gutes erstes Jahr für neue Inselklinik

FEHMARN. Nach einjährigem Betrieb hat die neue Inselklinik auf Fehmarn ein positives Fazit gezogen. Das neue Krankenhaus berichtet von 12.000 ambulanten Behandlungsfälle, 1400 stationär betreuten Patienten und rund 650 ambulanten Operationen in den ersten zwölf Monaten.

Das 30-Betten-Haus musste, wie berichtet, an einem neuen Standort neu gebaut werden, nachdem am alten Gebäude schwere Mängel an der Bausubstanz festgestellt worden waren. Das alte Klinikgebäude musste damals von einem Tag auf den anderen geschlossen werden.

Das Konzept in der neuen Klinik ist geprägt von enger Kooperation zwischen der Klinik und niedergelassenen Ärzten. So wird etwa die Chirurgie vom niedergelassenen Arzt Dr. Hubert Waldheim geleitet.

Acht Ärzte in sieben Praxen unterschiedlicher Fachrichtungen sind in der Inselklinik tätig. Chirurg Waldheim ist auch neuer Ärztlicher Direktor des Hauses, das 49 Mitarbeiter beschäftigt, darunter zehn Ärzte. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »