Ärzte Zeitung, 06.05.2013

Rheinland-Pfalz

9,2 Millionen Euro für Investitionen in Kliniken

MAINZ. Die Kliniken in Rheinland-Pfalz können sich über Investitionsmittel in Höhe von 9,2 Millionen Euro freuen. Das teilte nun das Gesundheitsministerium des Landes mit.

Am meisten erhält das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße. Zur Modernisierung von Gebäuden an drei Standorten stellt das Land 4,2 Millionen Euro bereit. Drei Millionen Euro gehen an das Pfalzklinikum Klingenmünster und zwei Millionen an die Privatklinik Bad Gleisweiler.

"Durch die Förderung bleibt das Land ein verlässlicher Partner der Krankenhäuser", sagte Gesundheitsminister Alexander Schweitzer (SPD). Klinikvertreter monieren, dass die Bundesländer zu wenig Geld für Investitionen zur Verfügung stellen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »