Ärzte Zeitung online, 13.08.2013

Rhön

Feldkamp geht von Bord

Das Vorstandsmitglied hat sein Mandat niedergelegt und scheidet zum Jahresende aus den Reihen des privaten Klinikbetreibers aus.

BAD NEUSTADT/SAALE. Volker Feldkamp hat sein Vorstandsmandat bei dem privaten Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum AG niedergelegt und wird zum Jahresende aus dem Unternehmen ausscheiden.

Wie Rhön mitteilt, hat der Aufsichtsrat der Bitte Feldkamps um Auflösung des Vertrages entsprochen. Man trenne sich "im besten gegenseitigen Einvernehmen".

Die operativen und fachlichen Aufgabengebiete Feldkamps würden interimistisch von den übrigen Vorstandsmitgliedern wahrgenommen.

Der Aufsichtsrat werde sich "zu einem geeigneten Zeitpunkt mit der Frage der Nachbesetzung bzw. personellen Aufstockung des Vorstands beschäftigen", heißt es weiter. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »