Ärzte Zeitung online, 12.11.2013

Gera

SRH Klinik reduziert Strahlenbelastung

Für die geringere Strahlenexposition erhält das Krankenhaus den gruppeninternen Qualitätspreis.

HEIDELBERG. Die Krankenhausgruppe SRH Kliniken haben nach eigenen Angaben in einigen Häusern das Prozessmanagement optimiert. In der Folge würden Patienten in der Radiologie der SRH Kliniken nur noch einer minimierten Strahlenbelastung exponiert.

Für diese Entwicklung sei das SRH Wald-Klinikum Gera mit dem internen Qualitätspreis ausgezeichnet worden. "Die Behandlung ist weniger belastend und gleichzeitig effizienter.

Diese Verbesserung ist nicht nur in Gera umsetzbar, sondern eine Innovation, die Patienten in allen Krankenhäuser zugutekommen kann", sagte der Vorstandsvorsitzende der SRH, Klaus Hekking. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »