Ärzte Zeitung online, 27.11.2013

Albertinen Hamburg

Neue Station für Wahlleistungen

HAMBURG. Das Albertinen-Haus - ein Zentrum für Geriatrie und Gerontologie im Norden Hamburgs - hat eine Wahlleistungsstation für 15 Patienten eröffnet.

Die grundlegend renovierte Station zeichnet sich durch eine hohe Ausstattung mit Service-Kräften aus, verfügt nach Angaben des Trägers über großzügig geschnittene Ein- bzw. Zweibettzimmer und einen eigenen Therapieraum auf Station.

Das Angebot richtet sich an privat versicherte Patienten sowie an gesetzlich versicherte Patienten, die eine Zusatzversicherung mit Wahlleistung Unterkunft abgeschlossen haben oder die einen Zuschlag selbst zahlen. Nach Auskunft des Trägers wird die Station schon kurz nach der Eröffnung stark nachgefragt. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »