Ärzte Zeitung, 15.07.2014

Uniklinik Leipzig

Zentrum für Kindernachsorge gestartet

LEIPZIG. Am Uniklinikum Leipzig (UKL) hat ein neues Nachsorgezentrum für Kinder seinen Betrieb aufgenommen. Wie das UKL mitteilt, erweitert es damit sein Angebot für die Nachbetreuung schwer kranker Neugeborener und Frühgeborener im häuslichen Umfeld.

Zukünftig würden auch Patienten anderer Stationen der Kinderklinik von der medizinischen und psychosozialen Unterstützung des Nachsorgezentrums "Alle Dabei - Leipzig" profitieren.

Die Nachsorge beginne mit der Entlassung, werde im Regelfall für 20 Stunden von den Kassen bewilligt und sei für die Familien kostenfrei. Das Zentrum ist laut UKL assoziiertes Mitglied des Bundesverbandes Bunter Kreis, der Nachsorgeeinrichtungen deutschlandweit berät und vernetzt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »