Ärzte Zeitung, 29.07.2014

SRH

Privater Klinikbetreiber auf Milliardenkurs

HEIDELBERG. Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2013 im Vorjahresvergleich um sieben Prozent auf 636,5 Millionen Euro gesteigert.

Der Jahresüberschuss legte laut SRH um 14,4 Prozent auf 40,4 Millionen Euro zu. Mit 43,4 Millionen Euro erreichte die SRH nach eigener Aussage das höchste Betriebsergebnis ihrer fast 50-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Zahl der Mitarbeiter nahm um 208 auf 9091 zu, die Zahl der Kunden und Patienten um etwa 77.000 auf 483.270. Die Bilanzsumme des Stiftungsunternehmens für Bildung und Gesundheit liege nun bei 995,5 Millionen Euro, ein Zuwachs um 2,7 Prozent, und werde im laufenden Jahr die Milliardengrenze überschreiten. (maw)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11029)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »