Ärzte Zeitung, 29.07.2014

SRH

Privater Klinikbetreiber auf Milliardenkurs

HEIDELBERG. Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2013 im Vorjahresvergleich um sieben Prozent auf 636,5 Millionen Euro gesteigert.

Der Jahresüberschuss legte laut SRH um 14,4 Prozent auf 40,4 Millionen Euro zu. Mit 43,4 Millionen Euro erreichte die SRH nach eigener Aussage das höchste Betriebsergebnis ihrer fast 50-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Zahl der Mitarbeiter nahm um 208 auf 9091 zu, die Zahl der Kunden und Patienten um etwa 77.000 auf 483.270. Die Bilanzsumme des Stiftungsunternehmens für Bildung und Gesundheit liege nun bei 995,5 Millionen Euro, ein Zuwachs um 2,7 Prozent, und werde im laufenden Jahr die Milliardengrenze überschreiten. (maw)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11262)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »