Ärzte Zeitung, 12.08.2014

Median

Premiumsektor in Klinik ein Erfolg

BERLIN. Der private Klinikbetreiber Median sieht die Eröffnung der ersten Premium-Station in seiner Klinik Berlin-Kladow vor einem Jahr - und damit den Vorstoß in ein Luxussegment zur Ergänzung des bestehenden Leistungsportfolios - als Erfolgsgeschichte.

In den Kliniken, die bereits über Premium-Bereiche verfügten, seien die Kapazitätsgrenzen mittlerweile größtenteils bereits erreicht, sodass dort umfangreiche Erweiterungen realisiert würden oder in Planung seien, wie der Krankenhausbetreiber mitteilt.

Median-CEO Hartmut Hain geht davon aus, mit dem Konzept, das modernen Service und das Ambiente eines First-Class-Hotels vereint, ein neuartiges Marktbedürfnis bei Patienten zu befriedigen: "Wir haben mit Median Premium dem Wunsch vieler Patienten nach hochwertiger Unterkunft, individuellem Service und einer gehobenen Gastronomie entsprochen."

Gleichzeitig lege Median aber darauf Wert, das es stets auch um die hochwertige medizinische Versorgung in den Luxusbereichen ginge. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »