Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Asklepios

Neubau in Hamburg-Harburg eröffnet

HAMBURG. Das Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg hat sich vergrößert. Am 5. September wurde ein sechstöckiger Neubau (Haus 1) eröffnet, wie die Asklepios Kliniken mitteilen.

Gekostet habe das neue Gebäude insgesamt 52 Millionen Euro, davon entfielen auf Investitionen in Medizintechnik etwa acht Millionen Euro.

Hamburgs Krankenhaus-Investitionsprogramm sei mit 30 Millionen Euro am Projekt beteiligt. Ausstattung des Neubaus: unter anderem ein Hubschrauberlandeplatz, eine erheblich vergrößerte zentrale Notaufnahme, neue Herzkatheterlabore, CT, ein Hybrid-Operationsaal sowie moderne Intensivstationen mit Platz für 60 Patienten. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »