Ärzte Zeitung App, 14.10.2014

Krankenhäuser

Patientennöte nicht Finanznot opfern!

HAMBURG. Krankenhäuser sollten sich außer mit Finanz- und Strukturproblemen auch mit den nicht-medizinischen Nöten ihrer Patienten auseinandersetzen.

Bernhard Ziegler, Vorsitzender des Interessenverbandes der kommunalen Krankenhäuser (IVKK) hält es für wichtig, dass Kliniken ein "angstarmes Klima" schaffen, mit dem die berechtigten Sorgen, mit denen Patienten ihren Krankenhausaufenthalt beginnen, ernst genommen werden. Dies forderte Ziegler auf dem Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg.

Ein Weg dorthin könnte ein besserer Personalschlüssel in der Pflege sein. Nach Beobachtung Zieglers ist die Pflege in vielen Krankenhäusern "zu dünn ausgestattet". (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »