Ärzte Zeitung App, 25.11.2014

Potsdam

Klinik eröffnet OP-Simulator

POTSDAM. Das Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann hat ein Simulations- und Trainingszentrum eröffnet. Auf rund 300 Quadratmetern finden sich eine nachgebaute Intensivstation und ein Simulations-Operationssaals.

Die Übungsräume sind mit lebensgroßen, digital gesteuerten Puppen ausgestattet, die atmen, sprechen, röcheln, die Augen öffnen und schließen können.

Auch Puls und Blutdruck und Reaktionen auf Medikamente werden durch digitale Steuerung simuliert. Das Kursangebot wird sukzessive ausgebaut. Gegen Entgelt stehen die Kurse auch niedergelassenen Ärzten offen.

Im Programm bisher: Notfallmanagement im Team, Zwischenfallmanagement und "Akute Herzinsuffizienz in der Intensivmedizin". (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »