Ärzte Zeitung online, 05.01.2015

Thüringen

23 Millionen Euro für Pflegeausbildung

Die thüringischen Krankenhäuser erhalten 2015 für die Ausbildung ihres Pflege-Nachwuchses rund 23 Millionen Euro von den Kassen.

ERFURT. In Thüringen haben sich Krankenkassen und Kliniken über das Ausbildungsbudget für den Pflege-Nachwuchs geeinigt. Das berichtet die Landesvertretung des Ersatzkassenverbandes vdek.

Fast 23 Millionen Euro werden 2015 von den Kassen an die 29 Krankenhäuser, die rund 1500 Pfleger ausbilden, fließen, heißt es in einer Mitteilung.

Nach Angaben des vdek gibt es den Ausbildungsfonds seit über acht Jahren. "Mit dem Ausbildungsfonds wollen wir dem Fachkräftemangel im pflegerischen Bereich entgegenwirken", so Dr. Arnim Findeklee, Leiter der vdek-Landesvertretung Thüringen. (ths)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »