Ärzte Zeitung, 09.04.2015

Ratzeburger Modell

Bald erheblich mehr Plätze

RATZEBURG. Ein vor drei Jahren gestartetes Therapieangebot im Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg wird deutlich ausgebaut.

Das nach eigenen Angaben deutschlandweit einzigartige Konzept richtet sich an Menschen, die einen dementen Angehörigen pflegen und dadurch selbst erkrankt sind.

Auf Wunsch wird der Demenzkranke mit aufgenommen, versorgt und gefördert. Dieses auch als "Ratzeburger Modell" bezeichnete Angebot führt jetzt zu einer Erweiterung der Klinik.

Die Zahl der Reha-Plätze soll von zwölf auf 30 wachsen. Parallel entsteht für die dementen Begleitpersonen ein eigener Betreuungsbereich mit 26 Plätzen. Die neu gestaltete, barrierefreie Klinik umfasst vier Etagen. Der Ausbau kostet rund zwei Millionen Euro. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »